Die Qual der Wahl – Entscheidung über Wichtiges und Unwichtiges

Wir wurden von vielen Menschen gefragt, was wir mit unserer Wohnungseinrichtung machen und wie wir darüber entscheiden, was wir aufheben und einlagern bzw. was wir verkaufen oder entsorgen werden.

Aus diesem Grund möchten wir unsere Überlegungen mit Euch teilen. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen bei der Planung und Entscheidungsfindung.

Uns war von vornherein klar, dass wir auch in einem Jahr noch Möbel für eine neue Wohnung benötigen – egal wo diese sein wird. Aber brauchen wir wirklich all unsere bisherigen Möbel oder ist es nur Bequemlichkeit und Nostalgie, die uns davon abhält sie zu verkaufen?!

Trenne dich von Möbeln, die nur in deine jetzige Wohnung perfekt passen– Ellen und Domi

Bei jedem Möbelstück standen wir vor der Frage, was kostet eine Neuanschaffung und wie hoch wäre ein möglicher Verkaufserlös. Wir mussten leider feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, gebrauchte Möbel zu verkaufen. Meist kann man sie nur für einen Bruchteil der einstigen Anschaffungskosten wieder an den Mann bringen und was noch schwerer wiegt, es kostet Zeit und gute Nerven um die ganzen Anfragen zu bearbeiten!
Auch haben wir uns überlegt, ob ein Möbelstück auch gut in eine andere Wohnung passen würde. Zur Veranschauung: Wir hatten ein großes Sofa mit 3×3 Metern. Dafür braucht man auch ein entsprechend großes Wohnzimmer und viel Platz zum Einlagern. Daher fiel uns die Entscheidung es zu verkaufen leicht.

Und was wir auch feststellen konnten: eine Wohnungsauflösung macht sicher etwas mehr Arbeit als ein Umzug – dafür trennt man sich aber ganz bewusst von Sachen, die man nicht mehr benötigt (oder noch nie benötigt hat…). Denn wie läuft es meistens bei einem normalen Umzug – Zeitdruck beeinflusst alle Entscheidungen. Man hängt häufig an Dingen, die man nicht wirklich benötigt und aus Bequemlichkeit landet dann doch alles im Umzugskarton mit dem guten Vorsatz, es in der neuen Wohnung zu entsorgen. FAIL!!!!

Doch seien wir ehrlich, die Dinge werden wieder eingeräumt und beim nächsten Umzug erneut mitgenommen.

 

Wir haben uns von allen großen Elektrogeräten, wie Fernseher und Kühlschrank getrennt. Denn, die Entwicklungen in diesen Bereichen sind so schnell, dass es einfacher und oftmals besser ist, sich in einem Jahr etwas neues zu kaufen. Auch haben wir uns wie bereits erwähnt von unserem Sofa und großen Regalen getrennt. Diese waren für unsere bisherige Wohnung perfekt, sind aber für eine neue Suche ein Hindernis.

 

Ellen und Domi

Hallo! Wir sind Weltreisende und Abenteurer und teilen mit euch unsere Erlebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.